Saunenvielfalt

80° bis 100° Celsius

coronabedingte Einschränkungen möglich
In der Kelo-Event-Sauna erleben Sie das klassische Saunaerlebnis pur. Wesentlicher Bestandteil des Badevorgangs ist der Löyly, der Wasserdampf, welcher nach dem Aufgießen einiger Kellen Wasser auf die heißen Ofensteine entsteht. Der Einsatz verschiedenster ätherischer Öle und das gekonnte Verwedeln der heißen Luft im Saunaraum sind Höhepunkte des nordischen Heißluftbades.

Aufgussplan ansehen

45° bis 55° Celsius

In der Salzkristallsteinsauna ist eine Wand komplett mit beleuchteten Himalaya-Salzkristallen ausgekleidet. Der Gast atmet beim Saunieren die von den Kristallen energetisierte Luft ein - eine belebende Frische, die man von Aufenthalten am Meer oder in den Bergen her kennt. Das warme orangefarbene Licht, welches die hinterleuchteten Salzkristalle aus dem Himalaya in der Sauna verbreiten, wirkt aufmunternd, entspannend und fördert die Kreativität und Lebensfreude.

45° bis 50 ° Celsius

coronabedingt nicht in Betrieb
Das Dampfbad hat eine sehr lange Tradition. Schon die alten Griechen und Römer schätzten das Dampfbad als gesundes und angenehmes Schwitzbad. Mit dem prachtvollen Sternenhimmel und einer automatischen Aromatisierung ist das Dampfbad ein Ort der Entspannung und Reinigung zugleich.
Ein Bad im feuchten Dampf wird, wegen der moderaten Temperaturen, oft als angenehmer und weniger anstrengend empfunden, zumal die feuchtwarme Luft weniger belastend für Atemwege und Schleimhäute ist.

80° bis 90° Celsius

Die Brotsauna bietet ein rustikales Erlebnis mit milder, trockener Wärme. Der wunderbare Duft von frischem Brot regt die Produktion von Glückshormonen an. Bereits im Mittelalter setzte man mancherorts Behandlungen im Brotbad erfolgreich ein. Nachdem das Brot „ausgeschossen“ (entnommen) war, nutzte man die Restwärme vom Backofen für das Brotbad. Man erwartete damals eine Verbesserung rheumatischer Zustände und das Ausströmen von Sünden und bösen Gedanken durch den Kamin.

80° bis 100° Celsius

Ein Kamin in der Sauna: In der Kaminsauna prasselt tatsächlich ein Wärme und Behaglichkeit ausstrahlendes Feuer. In dieser anheimelnden Atmosphäre wohliger Wärme können Sie bei einer besonders geringen Luftfeuchtigkeit gemütlich sitzen, liegen, entspannen und das urige Ambiente genießen.

Zur Zeit befindet sich der Kamin in Reparatur.
Die Sauna kann trotzdem genossen werden. Bitte haben Sie Verständnis. 

60° bis 75° Celsius

Neben den Lichtpaneelen, die mit ihren Lichteinflüssen in den verschiedenen Grundfarben die entspannende Wirkung unterstützen, ist eine weitere Attraktion der in die Saunawand eingelassene Bildschirm. Genießen Sie Lichttherapie und entspannende Bilder der schönsten Gegenden der Welt, untermalt von beruhigenden Klängen.
Diese Sauna lädt zu längeren, kreislaufschonenden Aufenthalten von bis zu 30 Minuten ein. Solche Saunagänge haben eine positive Wirkung auf den ganzen Körper und bieten wirksame Unterstützung gegen Nervosität, Schlaflosigkeit und andere Unruhezustände.

80° bis 100° Celsius

coronabedingte Einschränkungen möglich
Ihren Ursprung hat die Reisigsauna (Banja) in Russland. Es werden regelmäßig Aufgüsse mit sehr viel Wasser auf die heißen Steine des Saunaofens gegeben, womit eine hohe Luftfeuchtigkeit erreicht wird und die Hitze noch effektiver wirken kann. In der Banja ist das Quästen üblich, sich selbst oder gegenseitig mit Bündeln von eingeweichten Birkenzweigen - auf russisch "Wenik" - den Körper abzuschlagen. Dies hat eine angenehm erfrischende Wirkung und regt die Blutzirkulation an. Das Wasser, in dem die Birkenzweige eingeweicht wurden, ergibt den "Wenik-Aufguss".