Ruhe & Regeneration

Heilende Entspannung

Das Konzept des Tepidariums ist römischen Ursprungs und war Teil der Badekultur im Römischen Reich. Es handelt sich um einen Regenerationsraum mit trockenem Raumklima, in dem Liegen, aber auch Wände und Boden beheizt sind.
Durch die ein wenig über der Körpertemperatur liegenden Raumtemperatur wird die Durchblutung des Körper- gewebes verbessert. Dies erleichtert die Entspannung, außerdem kann man auf diese Weise versuchen, die Heilung von Gefäßkrankheiten, leichten Infektionen (z.B. Erkältung und Husten ohne Fieber), Rheuma und Stoffwechselkrankheiten zu begünstigen. Man sollte sich mindestens 30 Minuten im Tepidarium aufhalten, um seine positive Wirkung genießen zu können.

Die Ruhe nach dem Saunagang

Leise Entspannungsmusik, zwei große Wasserbetten, eine Liegemuschel und 24 Ruheliegen finden Sie im Ruheraum im H2Oberhof Wellness & Erlebnisbad. Genießen Sie den herrlichen Blick auf den Saungarten und entspannen Sie sich. Empfohlen ist eine Nachruhe von mindestens 30 Minuten nach dem Saunagang.

Vor und nach dem Saunagang eine Wohltat

Nutzen Sie den Kneippbereich um die positive Wirkung des Saunabades zu verstärken. 
Vor dem Saunagang akklimatisiert ein warmes Fußbad den Körper und fördert das Schwitzen. 
Nach dem Saunagang sorgt ein warmes Fußbad für Abkühlung. Die im Körper verbliebene Wärme wird abgeführt und das Nachschwitzen verhindert.